Gitterrosttechnologie

Neubau Fahrradbrücke mit Staco Profilrosten

Die Staco Deutschland GmbH beteiligte sich Anfang des Jahres beim Neubau einer Fahrradbrücke im schweizerischen Hilterfingen.

Im Jahr 1998 musste über dem Dorfbach eine neue Brücke erstellt werden, die mit dem Fahrrad befahren werden konnte. Infolge einer neuen Schulorganisation sollten dort täglich hunderte Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Einzugsgebieten die Verbindung passieren. Aus finanzieller Sicht wurde beschlossen, eine Holzbrücke ohne Dachkonstruktion zu errichten. Kurze Zeit später wurde die Brücke eingeweiht. Jedoch nur ein Jahr später entstanden erste Risse im Asphalt, es drang Feuchtigkeit in die Konstruktion ein, das Holz verfaulte und die Verschraubungen verrosteten. Die Rufe nach einer Sanierung wurden immer lauter, im Jahr 2014 wurde eine Sanierung der Brücke endlich beschlossen.

Dieses Mal jedoch wollten die Verantwortlichen nicht die gleichen Fehler machen und entschieden sich bei der Planung der Sanierung/Instandsetzung für eine Lösung aus Stahl. Schnell war die Planung abgeschlossen und es wurde sich vertrauensvoll an die Staco Deutschland GmbH gewandt. Die Sanierungslösung basierte auf der Idee, die bestehende Holzbrücke komplett abzubauen und durch eine „prinzipgleiche“ Stahlbrücke zu ersetzen. Die Stützfundamente der Brücke konnten erhalten werden.

Für das Herzstück der Brücke, die Fahrbahn, hatte die Staco Deutschland die passende Lösung! Es wurden fast 100 qm Profilroste Typ AP aus verzinktem Stahl gefertigt. Die einzelnen Profilroste wurden an zwei Stellen mit einer untergeschweißten Verstärkung versehen. Dies sorgt für zusätzliche Stabilität, hauptsächlich wurde dies aber vorgenommen, damit eine Befestigung von unten möglich war. Dadurch entstehen keine Unebenheiten auf der Lauffläche, was wiederrum beim Befahren der Roste für mehr Sicherheit sorgt. Profilroste schaffen für diesen Anwendungszweck die perfekte Kombination aus Leichtigkeit und Standhaftigkeit. Die gesamte Stahlkonstruktion ist leichter als die vorherige Holzbrücke, jedoch sind die montierten Profilroste so dimensioniert, dass diese mit einer maximalen Radlast von 6kN befahren werden können. Außerdem sind Profilroste durch ihre Perforierung wasser- und luftdurchlässig. Da das Wasser durch die Roste abfließen kann, sind Schäden infolge von Eis und Streusalz weitestgehend ausgeschlossen. Staco-Profilroste sind besonders rutschhemmend, was bei Nässe und Kälte gerade für Fahrradfahrer enorm wichtig ist!

Pünktlich zum Schulbeginn nach den Frühlingsferien wurde die neue Brücke fertiggestellt. Im Thuner Tagblatt äußerte sich der Gemeindepräsident Gerhard Beindorff folgendermaßen: „Aus heutiger Sicht muss man festhalten, dass damals am falschen Ort gespart wurde.“ Es habe sich herausgestellt, dass Holzbrücken ohne Dach eine beschränkte Lebensdauer hätten. „Ich bin überzeugt, dass die neue Brücke die Zeit überdauert!“

Dieser Überzeugung kann die Staco Deutschland nur zustimmen. Feuerverzinkte Gitterroste der Staco sind erstaunlich witterungsbeständig. Eine erneute Sanierungsmaßnahme bei diesen langlebigen Produkten wird in weiter Zukunft noch nicht von Nöten sein! Staco findet die passende Lösung – das wurde auch in diesem Projekt wieder bewiesen.
 

Verwendete Produkte

Staco Profilroste Typ AP

Technische Details

Staco Profilroste Typ AP30 MAW / verzinkt / S235JR

Standort

Hilterfingen, Schweiz

Anwendung

Podestebenen

Branche

Architektur
Öffentliche Bauten